Stilelement

"So viele Jahre, in denen man das Gefühl hatte, man steht alleine da ..."

10 Jahre gaben ihm die Ärzte - maximal. Paul (Name geändert) ist mit einer schweren, unheilbaren Herzerkrankung auf die Welt gekommen. Viele Operationen hat Paul durchgestanden. Doch die wirklichen Probleme kamen erst danach: seitdem leidet er häufig an Wassereinlagerungen, Paul hat ein Eiweißverlust-Syndrom ausgebildet, leidet an Osteoporose und hat Schwierigkeiten beim Atmen.

Der heute 19-jährige Paul und seine Familie haben schon viel erleiden müssen. Das Leben einer Familie mit einem lebensverkürzt erkrankten Kind ist in vielerlei Hinsicht eine Zerreißprobe: die ständige Sorge um das erkrankte Kind, der Versuch, Geschwisterkindern gerecht zu werden, der Wunsch, die Partnerschaft aufrecht zu erhalten, vielleicht auch irgendwo noch etwas Zeit für sich selbst abzuknapsen - wer soll das schaffen? Irgendwann ist auch Pauls Mutter an ihren Grenzen angekommen. Sie wollte wieder Kraft tanken, brauchte einfach eine Pause. Sie war bereit, Hilfe im Kinderhospiz zu suchen. Doch eine Angst blieb ihr: "Hoffentlich bekomme ich ihn wieder mit nach Hause. Nicht das er denkt, dass er jetzt gehen kann."

Paul ist nicht gegangen - ganz im Gegenteil. Für Mutter und Sohn war der Aufenthalt im Kinderhospiz eine tolle Erfahrung. "Es hat richtig gut getan, auch mal sich selbst zu spüren und Paul in guten Händen zu wissen." - sagte die alleinerziehene Mutter. "So viele Jahre hatte ich das Gefühl, alleine dazustehen, aber das Team ist eine echte Stütze und eine verständnisvolle Hilfe."

Auf dem Sommerfest in diesem Jahr sorgte Grillmeister Paul dafür, dass alle Gäste gut versorgt waren. Eine Aufgabe, die ihm sichtlich Freude bereitete. Gerne kommen beide wieder ins Magdeburger Kinderhospiz.

Für die Unterbringung von erkrankten Kindern und ihren Eltern müssen ca. 57 Euro pro Tag aus Spenden finanziert werden! Der PRESTO-Verlag unterstützt daher auch zum Jahreswechsel 2015/16 die aufopferungsvolle Arbeit des Teams des Kinderhospiz Magdeburg mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro und bedankt sich auf diesem Wege für das große Engagement zum Wohle unserer Kinder und der gesamten Gesellschaft.

Weitere Informationen gibt es hier: www.kinderhospiz-magdeburg.de